• slide
  • slide

SHOPPER RESEARCH

Nur wer das Verhalten und die Psychologie der Shopper kennt und nutzt, kann am POS erfolgreich agieren.
Wir analysieren die Shopper Journey von der Shopping Mission über die Wahl der Einkaufsstätte bis hin zur konkreten Kaufentscheidung. Unsere Untersuchungsansätze orientieren sich an den spezifischen Anforderungen von Herstellern und Handel in den Bereichen Category Management, Trade Marketing und Marketing. 


Haben Sie den Nutzen Ihrer Studie immer im Blick

Jahrelange Erfahrungen bei der Durchführung von Shopper-Insights-Studien haben uns gezeigt, dass die Zufriedenheit unserer Kunden immer dann besonders hoch ist, wenn auf Basis der gewonnenen Insights konkrete Handlungsempfehlungen und Konzepte abgeleitet werden können. Durch den engem Austausch unserer Kompetenzbereiche und unsere umfangreiche POS-Expertise wissen wir, welche Fragestellungen es im Rahmen der jeweiligen Aufgabenstellung zu beantworten gilt und wie es gelingt, praxisorientierte Ableitungen zu treffen. 

Bei uns steht Ihr Studien-Nutzen in allen Phasen des Research im Fokus:


Individuelles
Projektangebot

(klicken Sie für mehr Informationen)

Unter Berücksichtigung der angedachten Nutzung der Studienergebnisse unterstützen wir Sie durch ein detailliertes Re-Briefing und ein ausführliches und individuelles Projektangebot.


Optimaler Methoden-Mix
(klicken Sie für mehr Informationen)

Abhängig von der Aufgabenstellung kombinieren wir die richtigen Methoden miteinander. Unser Leistungsangebot umfasst alle gängigen Shopper-Research- Methoden: Befragung/ Beobachtung/Experiment, qualitativ/quantitativ, am POS/Online/Studio


Zielführende
Analysen
(klicken Sie für mehr Informationen)

Abhängig von der jeweiligen Fragestellung wählen wir die zielführenden Auswertungs-dimensionen und interpretieren die Ergebnisse unter Einbezug unseres umfangreichen POS-Know-hows und unserer Erfahrung aus mehr als 500 umgesetzten Research-Projekten.


Praxisrelevante Ableitungen
(klicken Sie für mehr Informationen)

Wir haben den Anspruch, dass unsere Kunden den größtmöglichen Nutzen aus ihren Studien ziehen. Vor diesem Hintergrund führen wir z.B. bevorzugt Ergebnisworkshops statt reiner Präsentationen durch. In einem interdisziplinären Teilnehmerkreis sorgen wir dabei zunächst für ein einheitliches Verständnis der Erkenntnisse und leiten dann gemeinsam die Key Learnings und Handlungsempfehlungen ab.


Aktuelle Themen

ShopperResearch_Filmklappe.jpg

Vermarktung
Damit Ihre Studie nicht in der Schublade landet
(klicken Sie für mehr Informationen)

Es passiert nicht selten, dass Markforschungsergebnisse nach Studien-Abschluss nicht optimal genutzt werden oder sogar in der Schublade verschwinden. Die größte Herausforderung liegt darin, aus der großen Menge an Informationen die relevanten Erkenntnisse herauszufiltern und zielgruppengerecht aufzubereiten.

Wir unterstützen unsere Kunden regelmäßig dabei, ihre gewonnenen Insights optimal zu  nutzen, z.B. in Form von Salesfoldern oder Vermarktungsfilmen. Neben der übersichtlichen, ansprechenden und prägnanten Darstellung der Ergebnisse stellt diese Form der Aufbereitung sicher, dass alle Beteiligten „die gleiche Sprache“ sprechen und die Erkenntnisse bzw. Ableitungen einheitlich kommuniziert werden.

ShopperResearch_EyeTracking.jpg

Eye Tracking am POS
Mit impliziten Methoden Insights generieren
(klicken Sie für mehr Informationen)

Wenn es darum geht, die Wahrnehmung von Regalen, Verpackungen oder Kommunikationsmaßnahmen zu untersuchen, stoßen klassische Marktforschungsmethoden schnell an ihre Grenzen. Mit unseren mobilen Eye-Tracking-Systemen kann die unmittelbare und unbewusste Kundenwahrnehmung dort untersucht werden, wo die meisten Entscheidungen getroffen werden – direkt am POS.

Auf Basis zahlreicher Eye-Tracking-Studien im LEH, in Drogeriemärkten, Tankstellen, Apotheken und der Gastronomie wissen wir, worauf es bei der Durchführung von Eye-Tracking-Studien ankommt. Mehr dazu lesen Sie in unserem Fachbeitrag in der Research & Results: 
http://www.planundimpuls.de/eyetracking

Shopper_Research_ECommerce.jpg

E-Commerce-Forschung 
Durch Shopper Insights mehr verkaufen
(klicken Sie für mehr Informationen)

Der Umsatz mit online gekauften Waren in Deutschland steigt massiv. Das Internet dient dem Shopper nicht nur als Kaufort sondern auch als Informationsquelle. Vor allem Herstellern und Händlern, die bislang überwiegend am stationären POS agiert haben, stellt sich die Frage nach der Entwicklung oder Optimierung ihrer Omni-Channel-Strategie. Um diesbezüglich Entscheidungen treffen zu können, ist Marktforschung unumgänglich.

Bei uns steht dabei aber nicht das technische Medium, sondern der Shopper im Fokus. Durch die konsequente Ausrichtung der Forschungsfragen an der Shopper Journey ist es möglich, den Shopper am digitalen POS und im Kontext verschiedener Channels ganzheitlich zu verstehen. 


Methodenüberblick
(explizit und implizit)

Begleitete Einkäufe I CATI I Consumer Decision Tree (CDT) I Desk Research I Emotion-Tracking I Experteninterview I Eye Tracking I
Face-to-Face-Befragungen I Fokusgruppen I Kontrollierter Testmarkt I Implicit Association Test I Kreativgruppen I Laufstudie I Mystery Shopping I Online-Befragung I Online-Mapping I POS-Potential-Check I Price-Sensitivity-Meter I Promotion Regression I Qualitative Einzelinterviews I Reaktionszeit-Analyse I Shelf-Test I TotalShopperLIVE I Videoanalyse am POS I Workshop


Ausgewählte Methoden im Detail

Salesfolder_CDT.jpg

Salesfolder_EyeTracking.jpg

Salesfolder_OnlineMapping.jpg

Salesfolder_POS_Potential_Check.jpg

Salesfolder_QualitativeForschung.jpg

Salesfolder_Factbook.jpg

Salesfolder_TotalShopper.jpg

Salesfolder_Videoanalyse.jpg

Shopper Research für... 

Icon_Handel.jpg

Icon_SEH.jpg

Icon_ECommerce.jpg


Ansprechpartner

Alexander Ehrl
Geschäftsführender Gesellschafter

a.ehrl@planundimpuls.de
+49 89 540318-13

 

Manfred Frisch
Geschäftsführender Gesellschafter

Handelsmarktforschung

m.frisch@planundimpuls.de
+49 89 540318-12

 

Erkko Nurvala
Partner

e.nurvala@planundimpuls.de
+49 89 540318-33